Fazit zur
Monkbreakz Festivalnight
VII - 23. August 2008


„Das Mönchtum ist die von asketischen Idealen geprägte religiöse Praktik, in Abkehr von der Welt
den weltlichen Zielen zu entsagen, um das eigene Leben ganz dem jeweiligen spirituellen Ziel zu weihen
und auf Regen zu scheissen.“ >> Quelle: www.wikipedia.de (zum Teil!) ;-)

Liebe Jünger des Mönchstum! Ihr habt es ohne Wenn und Aber geschafft, dass von uns mit viel Mühe Geschaffene, eins zu eins würdig zu feiern!
Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass Ihr das fetteste Publikum seid, was man sich nur wünschen kann!
DANKE FÜR EURE KRAFT & BEGEISTERUNGSFÄHIGKEIT !!!!

Egal in welchem Klosterbereich man sich aufhielt, IHR HABT GEROCKT!!!! Was ihr beispielsweise EMC für einen Empfang in der Scheune bereitet habt, war außergewöhnlich.
Sie als Crew und wir als Veranstalter, erleben sowas nicht alle Tage. Wir sollen Euch dafür nochmal extra grüßen und beweihräuchern, ihnen hat’s massiv gefallen! Oder was ihr im Depot, aus dem wie immer von der BROKEN HARMONY CREW exzellent verwirklichten D&B Floor getrieben habt....OHNE WORTE! IHR SEIT POSITIV VERRÜCKT! So eine Trommelbasssause gab’s noch nie!

Desweiteren wissen wir warum wir für den Tech-Floor jährlich ein Zirkuszelt und keine Bierzeltplane mieten. Die Domteure hinter den Maschinen wussten mal wieder wie sie Euch ordentlich die Peitsche spüren lassen! Mit jedem Hieb wurdet ihr euphorischer und später zu einem außergewöhnlichem Afterhour Publikum!

Und wie man auch diesen Lenz sah, gehören Funk & Soul präsentiert von NEUE LINIE, sowie der experimental-verspielte Anger-floor, einfach zur Festivalnight wie das Morgengebet ins Kloster. Auch hier wurde uns durch unsere Artists bestätigt, dass auch musikalische Unterhaltung jenseits des Mainstreams von EUCH angenommen wird.

Danke also wiederholt an Euch die das, was hier passiert, erst möglich machen! Wir sind stolz auf Euch, unsere Crowd! Gracias selbstverständlich auch an all die vielen Helfer, Partner, Anwohner und der Gemeinde! Sowas wie Monkbreakz ist ein Gesamtergebnis von viel Zeit, Kreativität & Leidenschaft

Zu einzelner, wie immer willkommender Kritik: wir haben in der Trommelkirche einen Zeltboden mit viel Mühe und Arbeit installiert, da dort drunter, ein Sprunggelenks-vernichtendes Kopfssteinpflaster-Geläuf von den Mönchen handverlegt wurde. Wir haben hier alles getan um Euch diesen zu ersparen und versprachen uns durch diesen Luxus einen Mehrwert des Floors. Leider kann man 500 am Zeiger drehende schwarze Seelen nicht simulieren, wie wir und vielleicht der ein oder andere von Euch, schmerzlich feststellen musste. Sorry dafür !!!!

Wir machen uns bereits jetzt Gedanken dies + die durch das Wetter verschuldeten Parkplatzprobleme, sowie die ein oder anderen Staus an Kasse und Sanitäranlagen, auszumerzen! Bei uns kehrt nun erstmal nach Monaten der Vorplanung etwas Ruhe ein. Die Akkus werden neu geladen, um energisch die Monkbreakz Festivalnight #8 im Sommer 2009 anzugehen. Also haltet uns die Treue, und vor allem, die Augen offen!

Euer Monkbreakz Team!


Pressetext

Auch in diesem Spätsommer heben die scheinheiligen Mönche erneut ihre Mäntel des Grooves, um Euch euphorisch-schreiend in die Tanzkatakomben fliehen zu lassen. Sie scheuchen Euch von einem Spektakel zum anderen, um danach die Kinnlade mit einem sanften Bassgewitter zu schließen. Augenöffnende, zu Dynamik verschmolzene Bildsequenzen auf wunderschöne Gemäuer geworfen, salzen die, wie immer mit Liebe zusammengemeißelte Schallsuppe der klangschaffenen Kunst. Das jahrhundertealte Klostergelände fusioniert erneut Tradition & Fortschritt um dem von Euch geschaffenen Zeitgeist zu reflektieren.Diese Nacht wird legendär!

Internationale Größen fern des medialen Hauptstroms wie die 4 köpfige Supercrew EMC mit dem einzigartigen MASTA ACE, als auch ROBERT BABICZ und GENERATION DUB zeigen erneut, was Kultur ohne Verdruss heißt! Das detailreiche Line Up wirft seine Schatten voraus, die es ermöglichen eine energiegeladene Nacht zu durchleben.

Genießt die vom Mond beleuchteten Spaziergänge durch Stein & Wiesen, um eure Synapsen die nächsten 12 Monate ordentlich nachknacken zu lassen.Wie immer dient unserer ganz persönlicher Dank allen Freunden, Partnern und Helfern sowie den umliegenden Gemeinden. Ohne all deren Unterstützung wäre es nicht möglich so eine Festivalnight zu realisieren.

Das Monkbreakz Team wünscht Euch viel Spass und ein einzigartiges Erlebnis!